1994-2018

Chronik

1996 Digitalisierung. Website geht online.
1997 Quo Vadis 1.0
1999 Gaudeamus gibt sich ein Logo
2002 Bb Schneck führt Wandertag ein
2003 Gaudeamus tritt in SVC ein (Stuttgarter Vertreter Convent), Bb Pixel engagiert sich im Aktiven-Vorstand des SVC.
2004 Interkorporierte Kneipe - gemeinsam mit AG Burse geschlagen - auf dem Haus der Gaudeamus
2004 175 Jahre Uni Stuttgart. Gaudeamus feiert den Stiftungfestball auf dem SVC Sommerball in der Alten Reithalle im Maritim, "Köpfe"-Veranstaltungen unter Beteiligung von Gaudeamus.
2005 Hausumbau. Renovierung des 3. und 4. Stockwerks der Rosenbergstr. 28
2006 Gaudeamus tritt aus SVC aus, SVC löst sich auf
2011 40 neue Kommersbücher werden durch AhAh Penn, Quassel, Telly und Zichte gespendet
2013 Quo Vadis 2.0 (GaudiCamp, GaudiAcademy, Medienkonvent, Digitales Archiv wird aufgebaut, z.B. alle Bundesblätter, Semesterprogramme, wichtige Dokumente)
2018 150. Stiftungsfest Gaudeamus. Festschrift.

  
 

AH-Vorstände

1994 - 1999 Kordovic v. Astor
1999 - 2009 Schrat
2009 - 2013 Göckele
2013 - 2016 Klirr
2016 - 2018 Zichte

  
 

Epoche im Kontext von Weltgeschehen und Technik